Unternehmertum mit Helmut Ablinger

Unternehmertum mit Helmut Ablinger

von | Nov 5, 2015

Start der Reihe Jungunternehmer Porträt

Ist Selbstständigkeit für dich geeignet oder nicht? Diese Frage wollen wir mit der Porträtreihe Jungunternehmer diskutieren.

Die richtige Wahl für deine Karriere zu treffen, ist ein wesentlicher Bestandteil finanzieller Intelligenz. Wenn du deine Tätigkeit mit deinen Talenten, Interessen und Lebensthemen verbindest, wirst du beruflich glücklicher und erfolgreicher sein. Das führt schließlich zu höherem Einkommen und Wohlstand. Den Anfang zu dieser Porträtreihe macht Helmut Ablinger, ein erfüllter Jungunternehmer, den ich zu diesem Anlass vor Kurzem interviewen durfte.

Die Geschäftsidee

„An dem Tag, an dem du dich in deinem Job fragst, was du da eigentlich machst, solltest du ernsthaft über deinen weiteren Werdegang nachdenken.“, sagt Helmut während des Gesprächs und wird dabei sehr ernst. Diese Frage hat schließlich zu einer signifikanten Wendung in seinem Leben geführt.

In dieser Phase der Unzufriedenheit hatte Helmut die zündende Geschäftsidee: „Meine Freundin und ich trugen nur schwarze Socken und es war jedes Mal extrem mühsam, diese aus der Wäsche richtig zu sortieren – da kam mir die Idee, einfach schwarze Socken mit Symbolen zu entwickeln und zu vertreiben.“ An dieser Stelle würde man denken: das ist doch viel zu banal, kann leicht kopiert werden und hat keinen USP (Unique Selling Proposition). Nicht jedoch Helmut. Er recherchiert den Markt und stellt fest: Der durchschnittliche Österreicher hat 16 Paar Socken, welche einmal im Jahr komplett erneuert werden. Das bedeutet einen Markt von 128 Millionen Socken allein in Österreich. Das Produkt eignet sich aber auch für den internationalen Verkauf, weil es einfach zu verstehen und leicht zu verschicken ist. Nach weiteren Analysen erkennt er eine gute Gewinnmarge und findet in Europa auch einen passenden Anbieter. Das Ergebnis findet ihr unter https://www.symbolsocks.com.

Ich bin die Marke

Nachdem Helmut nun sowohl das Anstellungsverhältnis als auch die Anfänge der Selbstständigkeit kennt, habe ich ihm die Frage nach Vor- und Nachteilen des Gründens gestellt:

„Nachteil ist aktuell sicherlich, dass ich nicht finanziell planen kann, weil ich allen Gewinn in mein Unternehmen gleich wieder reinvestiere. Eine Immobilie kaufen oder privat etwas aufzubauen ist gerade nicht möglich. Das musst du als Gründer aushalten.“

„Vorteile sehe ich wesentlich mehr: Was ich seit den letzten Monaten gelernt habe – Online Shop aufbauen, on/offline Marketing, Funktion von Kreditkarten im Verkauf, Logistik, Versand, etc. – soviel habe ich noch nie in so kurzer Zeit erlebt. Was mir aber am besten gefällt“, und hierbei beginnen seine Augen zu leuchten, „Die Marke Symbolsocks reflektiert zu 100% mich selbst. Die Marke bin ich. Nur wenige Menschen schaffen eine völlige Übereinstimmung zwischen sich und ihrer Arbeit. Ich lebe sie täglich.“

50% Vertrieb

Wesentliches Erfolgskriterium sieht Helmut, auch als Unternehmer, in der Fähigkeit, sich sehr intensiv mit Verkauf, Marketing und Vertrieb zu beschäftigen. Sobald das Produkt und die Rahmenbedingungen, wie der Webshop, stehen, musst du dich mindestens zu 50% deiner Zeit um den Vertrieb kümmern. Wenn du ein super Produkt hast, aber niemand kennt es, wirst du als Unternehmer scheitern. Wie geschickt Helmut in diesem Bereich ist, seht ihr auch an seiner facebook-Kampagne Symbolsocks Around the World.

Abschließend möchte ich mich für das Interview bei Helmut Ablinger bedanken. Als kleines Dankeschön bitte ich euch herzlich, Helmut zu unterstützen: like Symbolsocks auf Facebook unter : https://www.facebook.com/symbolsocks/?fref=nf

Werdegang

Nach den Studien Export Management an der FH Krems und Technisches Umweltmanagement am Technikum Wien hat Helmut drei Jahre als selbstständiger Corporate Social Responsibility Berater gearbeitet. Nachdem sich allerdings der Markt mit 10 CSR Beratern in Österreich auf rund 100 Berater so stark änderte, zog Helmut konsequent einen Schlussstrich. Von 2013 bis Anfang dieses Jahres arbeitete er als Angestellter in Marketing und Vertrieb für den zweitgrößten Flüssiggas Anbieter Europas der Flaga Group.


 Up-date zu Alexander Oberenzer

Seit Anfang 2015 bin ich Präsident der Jungunternehmer im Österreichischen Gewerbevereins. Unser Ziel ist es, ein Erfolgsumfeld für Gründer_innen und Jungunternehmer_innen zu schaffen. In den nächsten Monaten möchte ich in diesem Zusammenhang immer wieder einen jungen erfolgreichen Menschen portraitieren. Einerseits als Inspirationsquelle und anderseits auch, um herauszufinden, ob Selbstständigkeit das Richtige für dich sein kann.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Viele Menschen überschätzen...

 

was sie heute erreichen können und unterschätzen was sie in 10 Jahren erreichen können.

 

- Anthony Robbins 

 

ALEXANDER OBERENZER

 

Köstlergasse 10 / 4,
1060 Wien

www.finum.at

Wertpapierverzeichnis